Voneinander lernen.
Einander verstehen.

Marie-Julie und Hams



Warum habt ihr euch dazu entschieden, bei Schülerpaten Berlin e.V. 

mitzumachen?

Hams (H) : Meinem Papa hat die Idee gefallen, dass meine Schwester Schahad und ich Nachhilfe bekommen, also haben wir uns angemeldet. Und Marie-Julie ist sehr nett.

Marie-Julie (MJ) : Hams ist auch sehr nett. Ich wollte gerne Kindern helfen. Wenn möglich hatte ich mir eine Nachhilfeschülerin gewünscht, die nicht so weit von mir zu Hause weg wohnt. Und Hams wohnt jetzt auch tatsächlich in der Nachbarschaft - ihre Schule ist direkt nebenan.

Seit wann besteht eure Patenschaft?

MJ. : Seit April diesen Jahres (2016).

Ihr habt euch zunächst im Büro von Schülerpaten Berlin e.V. kennengelernt, oder?

H. : Ja genau. Im Büro war es wirklich bequem, dann habe ich Marie-Julie zu ersten Mal gesehen und ein bisschen kennengelernt. Da wusste ich direkt: Sie ist toll! Schon auf den ersten Blick sah sie richtig nett aus, deshalb hatte ich ein gutes Gefühl. Ansonsten hätte ich meinem Papa ins Ohr geflüstert, dass ich es nicht gut finde.

MJ. : Im Büro hat Hams mich gefragt, was meine Lieblingsfarbe ist, welche Fächer ich gern mag… dort haben wir uns ein bisschen kennengelernt. Zu Hause bei Hams haben wir noch über die Organisation der Patenschaft  geredet und Hams hat mich durch ihre Wohnung geführt. Wir haben auch beschlossen, wann genau wir uns immer treffen werden, ob es sich nur um Nachhilfe handeln wird oder ob wir auch Ausflüge machen werden und so weiter. Danach habe ich Hams das erste Mal Nachhilfe gegeben und es hat sich rasch herausgestellt, dass sie jetzt schon besser in Mathe ist als ich. (lacht)

Du hast also Mathe mit Hams gelernt, Marie-Julie?

MJ. : Ja, ich komme aus Frankreich und dort lernt man Mathe anders als in Deutschland. Das war eine ganz schöne Umstellung für mich. Und Arabisch möchte ich auch gerne noch lernen.

H. : Ja, toll!

Und wie oft trefft ihr euch im Rahmen der Patenschaft?

MJ. : Jeden Mittwoch, normalerweise zwei Stunden. Aber es kommt auch darauf an, manchmal dauert es länger, zum Beispiel wenn Hams am nächsten Tag einen Test schreibt.

H. : Ja, und morgen habe ich einen Test in Geschichte!

Was macht euch am Lernen miteinander Spaß?

H. : Alles! Mit Marie-Julie lerne ich Mathe, Englisch, Deutsch, Geschichte…

MJ. : Und ich habe Spaß gehabt, als ich gelernt habe, wie man in Deutschland dividiert!

Was war der bisher lustigste Moment eurer Patenschaft?

H. : Der lustigste Moment war, als wir gemeinsam im Schwimmbad waren! Wir haben so viel gespielt, es gab einen Hai - und auch einen Pferdespielzeug. Ich saß darauf und habe versucht, nicht herunterzufallen.

MJ. : Und erinnerst du dich auch an die große Reifen, die es dort gab? Das hat richtig Spaß gemacht!

Und der beste Moment?

H. : Der wird noch kommen! Jeder Moment mit Marie-Julie war gut bisher. Mit ihr zu lernen hat mir immer Spaß gemacht.

MJ. : Wir machen oft einen Mathe-Wettbewerb. Da versuchen wir, so schnell wie möglich zu rechnen, und wer schneller ist, gewinnt!

Und was hast du bisher gewonnen?

H. : Eine Packung Kaugummi.

MJ. : Und ich ein Radiergummi.

Was mögt ihr aneinander?

H. : Ihren Charakter. Sie ist nett und lustig. Ich mag ihren Akzent und sie ist immer lieb.

MJ. : Ihren Spaß am Lernen...und an Mathe. Hams ist auch immer nett und sehr schlau.

Könnt ihr einander in drei Worten beschreiben?

MJ. : Hams hat schöne Haare, sie ist sportlich und hat immer interessante Geschichten zu erzählen.

H. : Marie-Julie ist hübsch und lustig. Und ich mag ihren Stil.

Hier kommt die letzte Frage: Was sind eure Ziele für das nächste Jahr?

H. (heiter) : Vielleicht kannst du zwei Mal pro Woche kommen?

MJ. : Ich weiß noch nicht so genau, aber ich möchte auch gern noch mehr Ausflüge mit Hams machen, zum Beispiel ins Museum gehen oder zu einem Basketballspiel. Wir waren ein Mal im Schwimmbad und wir waren auch zusammen bei dem Sommerfest, das von Schülerpaten Berlin e.V. organisiert wird. Ein anderes Mal haben wir in dem Park direkt neben Hams’ Haus ein Picknick gemacht. Und nächste Woche werden Hams und ich bei mir Brownies backen.

Also ist eure Patenschaft wirklich erfolgreich. Vielen Dank für die Einblicke und ganz viel Erfolg für eure weitere gemeinsame Zeit.



„Voneinander lernen. Einander verstehen“ – durch Patenschaften wie die von Marie-Julie und Hams wird das Motto des Vereins Schülerpaten Berlin Realität.